12.04.2024

Falsche Spendensammler in Anrath unterwegs

Im Stadtbereich von Anrath waren am Donnerstag und Freitag letzter Woche offenbar Jugendlich unterwegs, die von Haus zu Haus gingen und Spenden für ukrainische Flüchtlinge sammelten. Als Legitimation der Aktion zeigten sie ein angebliches Schreiben der Rupert-Neudeck-Gesamtschule vor. Die Schulleitung, die von Anrathern darauf angesprochen wurde, weiß aber nichts von so einer seitens der Schule organisierten Aktion und erstattete Anzeige. Die Kripo in Kempen ermittelt nun wegen des Verdachts des Betruges und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Jugendlichen geben können. Erreichbar ist die Kripo über die zentrale Rufnummer 02162/377-0.


Mehr Blaulicht-News aus dem Grenzland sind in der Kategorie „Blaulicht“ abrufbar.