15.07.2024

Hawk-Tuah-Mädchen Haley Welch spricht zum ersten Mal

In den Weiten des Internets entstehen ständig neue Memes, die oft unerwartet und blitzschnell viral gehen. Eines der jüngsten Phänomene ist das Hawk-Tuah-Mädchen, das in kürzester Zeit eine immense Popularität erlangte. Doch wer ist die Frau hinter diesem Meme? Zum ersten Mal spricht Haley Welch, bekannt als die „HAWK TUAH“-Frau, öffentlich über ihre Erfahrungen. In einem exklusiven Interview mit dem Podcast „Plan Bri Uncut“ erzählt sie ihre Geschichte.

Die Entstehung des Memes

Haley erinnert sich lebhaft an die Nacht, die alles veränderte. Sie war in Nashville unterwegs, genoss den Abend mit Freunden und hielt kurz vorher eine riesige Schlange in den Händen. „Das Nächste, was ich weiß, ist, dass ein Mikrofon vor meinem Gesicht war,“ erzählt sie. Ohne zu zögern, sprach sie mit dem Interviewer, fühlte sich völlig unbefangen und natürlich. „Ich könnte mit einer Backsteinmauer reden, wenn du mich lässt,“ sagt sie lachend.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was als harmloser Spaß begann, nahm jedoch schnell eine unerwartete Wendung. „Der YouTuber sagte nur, dass er ein Video für YouTube macht. Ich dachte, ich würde das nie wiedersehen.“ Doch nur zwei Tage später, um 02:00 Uhr morgens, sah Haley das Video erneut – und es hatte bereits Millionen von Aufrufen.

Vom Alltag in die Viralität

Haley arbeitete in einer Federnfabrik und hatte nichts mit den Gerüchten zu tun, dass sie eine Lehrerin oder Barkeeperin sei. Diese Fehlinformationen veranlassten viele, eine falsche Identität mit ihr zu verknüpfen. Sie ist tatsächlich erst 21 Jahre alt und war schockiert über die verschiedenen erfundenen Geschichten, die über sie kursierten, einschließlich der Behauptung, ihr Vater sei ein Prediger. „Mein Vater ist so weit von einem Prediger entfernt, wie man nur sein kann,“ stellt sie klar.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Umgang mit der plötzlichen Berühmtheit

Als das Video viral ging, musste Haley sich entscheiden, wie sie mit ihrer plötzlichen Berühmtheit umgehen sollte. „Ich wollte nicht als ‚HAWK TUAH‘-Frau bekannt sein,“ gibt sie zu. Gleichzeitig war sie von der Unterstützung ihrer Familie und Freunde überwältigt. Obwohl einige wenige negative Kommentare abgaben, erfuhr sie größtenteils positive Rückmeldungen. Besonders beeindruckend war, wie ihre Freunde und deren Mütter sie online verteidigten.

Neue Möglichkeiten und Herausforderungen

Die plötzliche Berühmtheit brachte nicht nur Unterstützung, sondern auch Herausforderungen mit sich. Haley musste sich mit gefälschten Accounts und sogar unangemessenen Anfragen auseinandersetzen. Eine besonders groteske Anfrage war, 600 Dollar dafür zu erhalten, in ein Glas zu spucken. „Das ist widerlich,“ sagt sie. Dennoch, mit einem neuen Managementteam und zahlreichen Möglichkeiten vor sich, plant Haley, das Beste aus ihrer neuen Situation zu machen.

Zukunftspläne und Visionen

Haley plant, ihre unerwartete Berühmtheit zu nutzen, um neue Wege zu gehen. „Wir werden eine Show machen und auf vielen Podcasts zu Gast sein,“ erklärt sie. Obwohl sie sich nicht als „HAWK TUAH“-Frau identifizieren möchte, sieht sie das Potenzial, ihre Persönlichkeit und ihren Humor einem breiteren Publikum zu präsentieren. Sie plant, in Städte wie Los Angeles und New York zu reisen und verschiedene Projekte auszuloten.

Unterstützung von Freunden

Haleys enge Freundin Jessa, die auch im Podcast zu Wort kommt, unterstützt sie voll und ganz. „Ich liebe ihre Persönlichkeit und dass die Welt sie jetzt sehen kann,“ sagt Jessa. Die beiden Freundinnen, die sich seit der Highschool kennen, teilen eine enge Bindung und sehen das Potenzial, gemeinsam erfolgreich zu sein.

Das Spiel „Hawk Tuah oder nicht“

Im Podcast spielen Haley und Jessa ein humorvolles Spiel namens „Hawk TUAH oder nicht,“ bei dem sie verschiedene Prominente bewerten. Diese lockere und witzige Atmosphäre zeigt, dass Haley trotz der plötzlichen Berühmtheit ihre Bodenständigkeit und ihren Sinn für Humor bewahrt hat.

Fazit: Ein unerwarteter Aufstieg zur Berühmtheit

Haleys Geschichte ist ein Beispiel dafür, wie das Internet das Leben eines Menschen über Nacht verändern kann. Von einem gewöhnlichen Abend in Nashville zur internationalen Meme-Berühmtheit – ihre Reise ist beeindruckend und inspirierend. Mit Unterstützung von Familie und Freunden und einem klaren Plan für die Zukunft blickt Haley optimistisch auf die kommenden Herausforderungen und Chancen. Ihre authentische und unbeschwerte Art hat ihr nicht nur viele Fans eingebracht, sondern zeigt auch, dass hinter jedem viralen Moment eine echte Person mit einer einzigartigen Geschichte steht.

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe an Merchandise-Produkten rund um das Internetphänomen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Aktuelles aus dem Netz ist in der Kategorie Unterhaltung abrufbar.