15.07.2024

Bert Nolden ist neuer Leiter der Polizeiwache in Willich

Bert Nolden vor der Polizeiwache in Willich

Ein neuer Chef bei der Willicher Polizei: Seit dem 13. Mai hat Polizeihauptkommissar Bert Nolden das Kommando übernommen und ist nun der neue Wachleiter sowie Regionalbeauftragte der Wache Willich. Er tritt die Nachfolge von Markus Schmitz an, der bislang alle Dienststellen leitete.

Nolden ist kein Unbekannter in der Polizeiszene: Der 56-jährige Essener hat eine beeindruckende Karriere hinter sich. Nach seinem Studium startete er in der Düsseldorfer Altstadt und stieg schnell zum Wachdienstführer und später zum Dienstgruppenleiter in Wersten auf. Seine Expertise brachte ihn zu den Einsatztrainern, wo er Kollegen für den harten Alltag fit machte.

2009 zog es ihn in den Kreis Viersen, wo er weiterhin als Einsatztrainer tätig war. Doch damit nicht genug: Nolden engagierte sich auch als Personalwerber und IT-Sicherheitsbeauftragter. Zuletzt glänzte er als Dienstgruppenleiter in Kempen.

Nolden ist ein echter Familienmensch. Seit 20 Jahren lebt er mit seiner Frau und seinen Kindern in Tönisvorst, wo er neben dem Dienst auch gerne im Garten arbeitet. „Mein dienstliches Ziel war immer, einmal eine Wache zu leiten“, sagt Nolden. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit der Stadt Willich.“

Mit Bert Nolden hat die Wache Willich einen erfahrenen und engagierten Leiter gewonnen, der frischen Wind in die Polizeiarbeit der Region bringt.


Mehr Blaulicht-News aus dem Grenzland sind in der Kategorie „Blaulicht“ abrufbar.